Den Strom der Windturbine Stormbringer können wir jederzeit direkt nutzen. Sollten wir weniger Strom verbrauchen, speichern ihn im Speichersystem unserer Turbine, um ihn später zu nutzen. Um die Stromversorgung auch an windstillen Tag sicherzustellen,  empfehlen wir die Kombination unserer Windturbine mit Solarpanelen.

Suchen Sie nach autarker Stromversorgung oder möchten Sie Stromkosten sparen? Wir beraten Sie gerne zu den Einsatzmöglichkeiten unserer Windturbine Stormbringer!

So schnell ist der Sommer wieder vorbei. Der Herbst hat uns bereits mit jeder Menge Regen, Wind und Sturm begrüßt. Da fragt man sich doch: Warum stürmt es im Herbst mehr als sonst?

Das Prinzip ist recht einfach. Wind weht immer vom stärkeren zum niedrigeren Luftdruck, um diesen auszugleichen. Während es im Sommer auf der Nordhalbkugel der Erde überall recht warm ist, bilden sich im Herbst starke Temperatur- und damit Luftdruckunterschiede aus. Kalte polare Luftmassen treffen nun verstärkt auf die gemäßigt warmen Luftmassen des Südens und wir erleben die typischen Herbststürme.

Starker Wind und Sturm lässt uns schnell frieren, reißt die letzten Blätter von den Bäumen und kann gefährlich werden, wenn er Gegenstände durch die Luft wirbelt. Doch diese mächtige Energie der Luft können wir nutzen!

Unsere robuste Windturbine Stormbringer nimmt die Bewegung der Luft auf und wandelt sie in elektrische Energie um. Schon ab einer Windgeschwindigkeit von 8 m/s kann unsere Turbine einen Strom von 1000 Watt pro Stunde produzieren. Bis zu einer Windgeschwindigkeit von 35 m/s steigert sich die Stromproduktion weiter auf das Maximum von 5000 W/h. An diesem Punkt greift die Sicherheitsbremse, sodass das System auch bei stärkerem Wind sicher läuft und die Maximalleistung beibehalten wird.

Wir haben willkürlich einen sommerlichen Tag im Juli 2021 genommen und die Stromproduktion unseres Stormbringersaufgezeichnet.

Generell ist der Juli in Deutschland ein windschwacher Monat. Was die Stromproduktion aus Wind eher gering ausfallen lässt, wird durch die langen Tage und sehr kurzen Nächte ausgeglichen und kann zusätzlich durch Solarmodule ausgeglichen werden.

Sie sehen im Diagramm, wie unser 3-Personen-Haushalt im Tagesverlauf allein durch den Wind mit Strom versorgt wird. Zeiten des Mehrverbrauches fangen wir dabei mit unserem Speichersystem ab und für noch höheren Strombedarf könnten wir auf die Versorgung des Stromnetzes zurückgreifen. Für ein Jahr hochgerechnet ergibt sich aus der Darstellung ein Stromverbrauch von 4330 kWh bei einer Stromproduktion von 5500 kWh.

Mit der Kombination von Strom aus Wind und Sonnenenergie ist Stormbringer idealer Stromlieferant für autarke Grundstücke oder um Kosten zu sparen.

Die Strompreise steigen in weiten Teilen Europas kontinuierlich an. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Spitzenreiter bei den Strompreisen ist inzwischen Deutschland, dicht gefolgt von Dänemark. Stetig steigende Steuern und immer neue Umlagen sorgen für horrende Kosten zulasten des Stromabnehmers.

Was können wir tun, wenn alle Sparmöglichkeiten ausgereizt sind? Wir haben eine Lösung für uns, für Sie, für alle, die unabhängig sein wollen:

Wir produzieren unseren Strom selbst!

Unser innovatives System nutzt kostenlose Windenergie und bei Bedarf auch Solarenergie. Mit unserer Windturbine können wir uns relativ entspannt zurücklehnen. Denn bei Stromausfall haben wir eine Menge Energie im Speicher und zugleich wird permanent neuer Strom erzeugt. Dank unserer eigenen unabhängigen Energieversorgung, interessiert uns der Strompreis nur noch wenig.

Möchten Sie auch so entspannt zuschauen, wie die Strompreise munter klettern? Melden Sie sich einfach bei uns. Wir bieten Ihnen ein maßgeschneidertes System für Ihre Bedürfnisse.

© Stormbringer Energy GmbH, 2022